Status-Update zur #Digitalstrategie Deutschland

25. April 2023

Auditorium Friedrichstraße

Anmelden

Jetzt für die Veranstaltung anmelden

Über die Veranstaltung

Die Bundesregierung arbeitet an der Umsetzung der Digitalstrategie für Deutschland: Einfach. Gemeinsam. Digital. Wie ist der aktuelle Stand? Wo gibt es Fortschritte und welche Herausforderungen liegen vor uns? Was ist bisher passiert und wie geht es weiter? Bundesdigitalminister Dr. Volker Wissing lädt Sie ein zu einem Status-Update zur #Digitalstrategie Deutschland. Dieses findet statt

am Dienstag, den 25.04.2023, um 10 Uhr,

im Auditorium Friedrichstraße, Quartier 110, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin.

Diesmal steht die Digitalisierungsstrategie für das Gesundheitswesen und die Pflege im Fokus. Die Strategie formuliert mit Blick auf das Jahr 2030 eine ambitionierte Vision: „Die Digitalisierung ermöglicht ein gesünderes und längeres Leben für alle. Die medizinische Versorgung und Pflege werden besser und effizienter.“ Doch was bedeutet das für den praktischen Versorgungsalltag? Und welche konkreten Maßnahmen sieht die Strategie vor? Diese und weitere Fragen werden Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bundesministerium für Gesundheit sowie aus der Versorgung gemeinsam reflektieren.

Auch über das Fokusthema hinaus erhalten Sie Einblick in die Umsetzung der Digitalstrategie Deutschland. Welchen greifbaren Nutzen haben ihre großen und kleinen Projekte für die Bürgerinnen und Bürger? Wie bringen sie unser Land voran? Und wo stehen sie gerade? Von Bildung über Netzausbau und Mobilität bis hin zu den „kleinen“ Herausforderungen der Digitalisierung in allen Feldern, die aber oft große Wirkung haben – das ist der Bogen, den wir an diesem Tag gemeinsam mit Ihnen spannen wollen.

Und wir wollen uns messen lassen: Um die Umsetzung der Digitalstrategie gemeinsam voranzutreiben und den Erfolg objektiv zu überprüfen, setzt die Bundesregierung auf ein ganzheitliches, unterstützendes Monitoring. Wie ist hier der Stand? Wie arbeitet der Beirat Digitalstrategie Deutschland? Was heißt erfolgreiche Wirkungsmessung im lernenden digitalen Staat? Und wie gelingt der Schulterschluss für den digitalen Aufbruch? Das Status-Update zur #Digitalstrategie Deutschland bringt Sie auf den aktuellen Stand - Einfach. Gemeinsam. Digital.

Programm

10-13 Uhr

Begrüßung und Keynote 

·      Bundesminister Dr. Volker Wissing, MdB

Fokusthema „Digitalisierungsstrategie für das Gesundheitswesen und die Pflege“

·      Dr. Jan Hensmann, Bundesministerium für Gesundheit, 

·      Marcel Weigand, Unabhängige Patientenberatung Deutschland, 

·      Dr. Anke Diehl, Universitätsmedizin Essen

Beirat Digitalstrategie Deutschland 

·      Silvia Hennig, neuland21

·      Dr. Thomas Koenen, Bundesverband der Deutschen Industrie, 

·      Henning Tillmann, D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt

Projekte to know: Die Initiative YouCodeGirls

·      Prof. Dr. Julia Knopf, Universität des Saarlandes

Kleine Ursache große Wirkung: Green Coding

·      Max Schulze, Sustainable Digital Infrastructure Alliance

Projekte to know: Ökosystem Mobilitätsdaten

·      Frank Krüger, Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Update zur Wirkungsmessung

·      Benedikt Göller, Agora Digitale Transformation

Fazit und Ausblick

·      Benjamin Brake, Bundesministerium für Digitales und Verkehr


Ab 13 Uhr

Get-together mit Empfang


Die Veranstaltung wird im Livestream übertragen.

Haben Sie Fragen zu den Themen der Veranstaltung? Dann senden Sie diese gerne an: fragen@digitalstrategie-deutschland.de

Was plant die Bundesregierung für die digitale Infrastruktur, für die Digitalisierung in Bildung, Gesundheit, Verwaltung und für die Sicherung der Fachkräfte? Lesen Sie alle Details nach unter www.digitalstrategie-deutschland.de.

Weitere Informationen zur Digitalisierungsstrategie für das Gesundheitswesen und die Pflege finden Sie unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/digitalisierung/digitalisierungsstrategie.html

Hinweise zur Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Anmeldung erfolgt auf Rechtsgrundlage Ihrer durch Eingabe der Daten zum Ausdruck gebrachten Einwilligung. 

Ihre Angaben werden für die Planung und Durchführung der konkreten Veranstaltung genutzt. Darüber hinaus werden Ihre Kontaktdaten für den Versand von fachspezifischen Informationen der beteiligten Ministerien verwendet, solange Sie der weiteren Verwendung nicht widersprechen. 

Die obligatorisch anzugebenden Daten sind erforderlich, um die Veranstaltung zu organisieren und zu managen. Ohne die Angabe dieser Daten ist eine Teilnahme nicht möglich.

Weitere allgemeine Informationen zum Datenschutz können Sie dem folgenden Link entnehmen: Datenschutzerklärung